Online Leverkusen - das Nachrichtenportal

Switch to desktop Register Login

Für die Leverkusener Handball-Elfen geht es in der Bundesliga am heutigen Mittwoch mit dem Spiel gegen die DJK MJC Trier in die nächste Runde.

Freigegeben in Werkselfen

Große Gesten sind nicht unbedingt die Stärke von Valentyna Salamakha, große Taten dagegen schon:

Mit ihrer bärenstarken Torhüterin im Rücken gewannen die Leverkusener Werkselfen nach ihrer mit Abstand besten Saisonleistung 35:25 (20:9) beim Buxtehuder SV. Wie aus einem Guss, diszipliniert und hochkonzentriert in Abwehr und Angriff und mit dem nie nachlassenden Willen, deutlich zu gewinnen – diese Elfen überraschten sogar ihre Trainerin.

Freigegeben in Werkselfen

In ihrem ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres wollen die Leverkusener Handball-Elfen am Samstag 04.01.2014 (16.00 Uhr/Livestream bei HBF-TV)  beim Buxtehuder SV den positiven Trend fortsetzen.

Freigegeben in Werkselfen

Viele Fans stehen auf die Elfen, die Firma CubeMaker macht es möglich, dass man nun auch auf dem Team sitzen kann - und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Einen dieser hochwertigen Sitzwürfel hat CubeMaker am vergangenen Montag gespendet, er wurde nach dem Heimspiel gegen den HC Leipzig in der Smidt-Arena zugunsten der Deutschen Krebshilfe meistbietend versteigert. Die Elfen sagen vielen Dank für die Spende!!

Freigegeben in Werkselfen

Vor der Partie wurde Elfen-Teammangerin Jutta Ehrmann-Wolf mit Standing Ovations anlässlich ihres 50. Geburtstages gefeiert, und auch am Ende saß niemand mehr.

Die knapp 2000 Zuschauer in der Smidt-Arena gaben in den letzten beiden Minuten alles, um die Leverkusener Elfen doch noch zum Sieg im Spitzenspiel der Bundesliga gegen den HC Leipzig zu tragen. Es blieb beim Unentschieden, und eigentlich hatte dieses über 60 Minuten auf des Messers Schneide geführte Spiel auch keinen Sieger verdient. Es war eine Partie, wie man sie in der Smidt-Arena lange nicht gesehen hat, und es war allerbeste Werbung für den Frauenhandball in Deutschland.

Freigegeben in Werkselfen

Voller Zuversicht bereiten sich die Leverkusener Handball-Elfen auf den Bundesliga-Schlager gegen den HC Leipzig am Montagabend um 19.30 Uhr in der Smidt-Arena vor.

"Der Punktgewinn in Oldenburg hat uns riesiges Selbstvertrauen gegeben", sagte Torhüterin Natalie Hagel nach dem 31:31 am Samstagabend beim VfL. Trainerin Heike Ahlgrimm bezeichnete den Punktgewinn als "extrem wichtig. Wir sind immer wieder zurückgekommen, dieses Spiel hat Spaß gemacht."

Freigegeben in Werkselfen

Leverkusens Handball-Elfen sind für das Bundesliga-Schlagerspiel gegen den HC Leipzig am Montag (19.30 Uhr) in der Smidt-Arena gerüstet.

Mit dem 31:31 beim VfL Oldenburg tankte das Team von Heike Ahlgrimm enormes Selbstvertrauen für das Duell der Meister, auch von einer rappelvollen Halle ließen sich die Elfen in Oldenburg nicht aus der Ruhe bringen. Zwei Minuten vor dem Ende führten die Gastgeberinnen mit 31:29, ehe Kapitän Dees Comans und Nationalspielerin Kim Naidzinavicius, mit insgesamt elf Toren die treffsicherste Elfe, noch den Ausgleich schafften.

Freigegeben in Werkselfen

Der Vertrag mit der Trainerin Heike Ahlgrimm wird nicht verlängert.

Freigegeben in Werkselfen

Die Werkselfen aus Leverkusen bestreiten das Hin- und Rückspiel im Achtelfinale des EHF-Pokals gegen den slowakischen Spitzenverein Luventa Michalovce in des Gegners Halle.

Freigegeben in Werkselfen
Seite 3 von 3

(c) 2014 Online-Leverkusen.de

Top Desktop version